Die AfD fliegt über Hessen ....

Besuch der Bundeskanzlerin in Gelnhausen am 14. August: Hingehen - Haltung zeigen

"LIES!“ das Grundgesetz!
 ..

....war das Motto des zweiten Infostandes des neuen AfD Ortsverbandes auf dem Hanauer Wochenmarkt.Bild-2

Ähnlich den Koranverteilaktionen wollte der Ortsverband das Original an die Leute bringen. Anhand des Urtextes belegen, dass die Väter und Mütter des Grundgesetzes eine friedliche Republik erdachten und eine freie Gesellschaft mit einer Verfassung absichern wollten. Ortssprecher Klaus Dippel führte aus: „Ein Vergleich mit der Realität zeigt, was die Erben Maas und Merkel daraus machen: Einen Überwachungsstaat, der sogar die Strafbewehrung für Angriffskriege  (GG Art 26) klammheimlich zum 1.1.2017 abgeschafft hat.“

Nachdem beim Blick in den Dauerregen am Freitagabend  kurz die Idee aufkam, Samstag auszuschlafen und Kräfte fürs Plakathängen zu sparen… rückte der Ortsverband pünktlich um 9 Uhr am Rathaus an. In der selben Minute hatte „das Weltklima“ ein Einsehen, und es wurde wärmer und trockener.

Wie von Zauberhand füllten sich Markt und Stand, Bürger kamen aktiv zu uns, fragten nach Material, manches Flugblatt „Kernpunkte der AfD“ wurde doppelt für  Nachbarn oder Enkelkinder eingepackt.

Dr. Alice Weidel kommt am 3. September nach Hanau 

Neben den programmatischen AfD-Themen Euro, illegale Zuwanderung, Altersarmut, EU-Verwaltung, innere Sicherheit, Russlandsanktionen und natürlich Bürgerrechte wurde diesmal von den Menschen auch der Wahlkampf thematisiert. Die zur Hanauer Großveranstaltung am 3.9 gedruckten Flugblätter mussten gegen Mittag nachgedruckt werden, weil die ersten 150 Exemplare vergriffen waren.

Viele freuen sich auf den Bürgerfestsonntag, wenn im CPH mit Dr. Alice Weidel unsere Spitzenkandidatin in Hanaus guter Stube spricht…

Gesicht zeigen, Mut zu Deutschland
Insgesamt ein rundum gelungener Infostand. Neben dem Ziel, Informationen über Inhalte und die alternative Programmatik zu den Menschen zu tragen, wurde vor allem die Vielfältigkeit der Partei und ihrer Mitglieder transportiert.

Der kreative Pensionär mit selbstgestaltetem Plakat (Merkel als Ludwig XIV, mit Seehofer an der Leine), der „langhaarige Öko“, mit dem Fahrrad angereist, der Rechtsanwalt, der Facharbeiter, der Professor der Energietechnik…, alle Teile der Bevölkerung waren vertreten. Ein Jeder mit seiner Lebenserfahrung undseiner Lebensleistung. Mit Walter Wissenbach (ehem. Landratskandidat) und Prof. Erich Albrecht (hessischer Listenkandidat für den Bundestag) standen auch bekanntere Gesichter der AfD am Stand Rede und Antwort. 

Bild-1

Einige Originalstimmen am Stand eingefangen:

"Wo ist eigentlich die CDU-Hanau? So viele Skandale… Stadtwerkedefizit, Parkhausdesaster am Krankenhaus, Kinzigheimer Weg… und überhaupt dieser Filz mit dem Dr. Piesold… und keine Opposition der CDU?“

„Nein das glaube ich nicht… die Merkel am Montag in Gelnhausen? Da steht aber nichts auf der Homepage der CDU???!“

„Ja, das mit der Abschaffung der „Strafbewehrung der Vorbereitung eines Angriffskrieges“ ist eine Schande.“

"Wissen Sie, ich sehe zwar aus wie ein Ausländer, aber innen drin bin ich deutscher als sie! Meine Hardware kommt aus dem Orient, aber meine Software im Kopf ist Deutsch!“

„Wo sind eigentlich die anderen Parteien? Warum hat die AfD den einzigen Stand am Markt?“

„Warum macht ihr keine Demo gegen die Flintenuschi, wenn sie nach Steinheim kommt? Die hat doch nun wirklich genug Dreck am Stecken…“

 „Wer bezahlt eigentlich die Hubschrauber, mit denen Merkel und von der Leyen zum Wahlkampf reisen? Haben die auch Stechkarten? Oder Gleitzeitausgleich???“