AfD-Infostand unter dem Motto „Alice Weidel kommt ….“

Bild-2Passend zum herrlichen Sonnenschein überstrahlte die kommende Veranstaltung im CPH den ganzen  Infostand. Frau Dr. Alice Weidel hat als Spitzenkandidatin neben Dr. Alexander Gauland inzwischen bundesweite Bekanntheit bekommt. Durch brillante Talkshowauftritte so manchen noch unentschiedenen Wähler beeindruckt.  Viele Standbesucher freuen sich, dass Dr. Weidel in Hanau diesmal ausreden darf, und sind gespannt auf den Bürgerfestsonntag.

Mit dem Weidelauftritt wurde so das Thema gesetzt, und mache Zusatzinformation wurde erstaunt aufgenommen. Das die Spitzenkandidatin in einer eingetragenen Partnerschaft lebt und Verantwortung für die Kinder ihrer Partnerin übernommen hat, war der Boulevardpresse zu entnehmen. Das Dr. Weidel allerdings ein Stipendium der Konrad Adenauer Stiftung für Hochbegabte bekommen hat, und ihren Abschluss in Volkswirtschaftslehre mit „summa cum laude“ abgelegt hat, war der Presse anscheinend von weniger öffentlichem Interesse.

Mit Hilfe einer wachsenden Standbesetzung auch von (Noch-) Nichtmitgliedern  konnten die Besucher mit Flugblättern und Parteiprogrammen versorgt werden. Mancher der Interessierten war überrascht auf die Frage nach dem Programm der AfD, zunächst das Grundgesetz überreicht zu bekommen.

Den absoluten Höhepunkt des Vormittags setzte jedoch keiner der anwesenden Funktionäre, nicht der Direktkandidat Jonny Nedog und auch nicht Listenkandidat Prof. Erich Albrecht.  Den Höhepunkt setzte eine Dame die regelmäßig die AfD Marktstände besucht. Auf die Frage ob sie bei ihrem Fachwissen und ihrer Haltung nicht mehr Verantwortung für unser Land übernehmen möchte? Antwortete sie spontan: OK ich unterschreibe den Mitgliedsantrag!

Mehr kann man nicht erreichen an einem sonnigen Samstag auf dem Hanauer Markt! So gingen unsere blauen  Marktbeschicker  um 300 Weidelflugblätter leichter, und um ein neues Mitglied  reicher mit gutem Gefühl nach Hause.   

Einige Originalstimmen am Stand eingefangen:

„Meine Stimme haben sie sowieso…..ich bin Polizeibeamter, wenn sie die ganze Wahrheit wüßten….die wir täglich im Dienst mitbekommen. Nein,  Mitglied kann ich nicht werden….bei uns herrscht ein Klima der Repression, ich muß an meine Kinder  denken und meine Karriere nicht gefährden “ (Heinz K. Landespolizei)

„Haben sie nicht etwas zu helfen? Plakate aufhängen oder so??!“  (Ronald W. Ingenieur Autozulieferer ) (dem Mann konnte geholfen werden!)

„ Echt Dr. Weidel hatte ein Stipendium der Adenauerstiftung? Da wird sich die Merkel heute noch ärgern über das schöne Geld.“ (Svetlana K. Bauzeichnerin)

„ So so der Frohnmaier war vor Euch bei der  CDU Mitglied, na gut das er zur Vernunft kam…“ (Helga M. Hausfrau )

„Ich wohne in der Karlsbaderstraße, an der Plakatwand vorm Blockheizkraftwerk hat sich die SPD anscheinend nicht getraut zu plakatieren. Trauen sich zu den Arbeitern nicht mehr hin ?“ ( Lutz S, Arbeitssuchend)  (hier werden wir versuchen abzuhelfen, und am Montag den freien Klebeplatz der SPD für die „kleinen Leute einnehmen.)

Klaus Dippel

Ortssprecher Alternative für Deutschland

Hanau und Großkrotzenburg