AfD_AG/0047/2019: Infraschallgutachten für kreiseigene Windparks

Antrag

Infraschallgutachten für kreiseigene Windparks

Der Kreistag beschließt:

Für die in den kreiseigenen Windparks Galgenberg Zwei GmbH & Co. KG und Wächtersbach GmbH & Co. KG betriebenen Windenergieanlagen wird durch unabhängige Gutachter ein Infraschall – Gutachten erstellt.

Für die Windräder des geplanten Windparks „Jossgrund / Flörsbachtal“ wird ebenfalls durch unabhängige Gutachter ein Infraschall – Gutachten erstellt. Diese Gutachten haben das Ziel, die gesundheitlichen Gefahren durch den durch den Betrieb der Windräder erzeugten Infraschall auf die Anwohner im Umfeld der Windparks zu bewerten.

Das Ergebnis der Gutachten wird durch Veranstaltungen in den betroffenen Gemeinden öffentlich gemacht.

Sollte im Falle der Windparks Galgenberg Zwei GmbH & Co. KG und Wächtersbach GmbH & Co. KG durch den Betrieb der Windräder eine gesundheitliche Gefährdung ausgehen, muss die Entscheidung getroffen werden, den Betrieb der Windräder teilweise oder ganz
einzustellen.

Beim geplanten Windpark „Jossgrund / Flörsbachtal“ wird in diesem Fall die Beteiligung des Kreises an diesem Projekt beendet. Zum Schutze der Bevölkerung wird der Kreis entsprechende Maßnahmen ergreifen, um die Weiterführung des Projektes einzustellen.

Begründung:

Es gibt inzwischen zahlreiche und absolut ernst zunehmende Studien, dass der durch den Betrieb von Windenergieanlagen erzeugte Infraschall bei einem signifikanten Prozentsatz von betroffenen Personen zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führt. Hier sei beispielsweise eine neuere Studie der „Finnish Association for Environmental Health“ genannt.

Aus den dabei durchgeführten Untersuchungen geht eindeutig hervor, dass ca. dreimal mehr gesundheitsschädliche oder ernsthaftere Symptome in der Nähe von Windrädern in weniger oder bis zu 15 km Entfernung von den Windrädern, als weiter weg beobachtet wurden (Original: „about three times more harmful or more serious symptoms near wind turbines (less or about 15 km from wind power plants) than further away“ have been observed. )*. Dabei handelt es sich um Schlafstörungen, Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörungen, Lernschwierigkeiten bei Kindern, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Tinnitus, Kopfschmerzen und Herz-Rhythmus-Störungen bis hin zu
Panikattacken und Depression.

In Deutschland werden diese Probleme durch verantwortungslose Politiker vor allem, aber nicht nur, aus den Reihen der „Grünen“ und durch die Windkraftlobby kleingeredet. Vorrangiges Ziel ist offenkundig – koste was es wolle – die Durchsetzung der Energiewende, nicht aber die Gesundheit der Bevölkerung.

Durch die Zustimmung zu diesem Antrag durch den Kreistag wird sichergestellt, dass eine strafrechtlich relevante „billigende Inkaufnahme“ von den oben genannten und ggf.weiteren Gesundheitsschäden nicht zum Tragen kommt.
)* https://syte.fi/2019/01/10/pilottitutkimus-osoittaa-infraaaanihaitan-vahenevanmerkittavasti-vasta-yli-15-kilometrin-paassa-tuulivoimaloista/